Liebe Freunde des sächsischen Weines,

Die Corona-Pandemie hat die Welt fest im Griff. Keiner bleibt verschont. Den einen trifft es mehr, den anderen etwas weniger. Eines ist aber bei allen gleich – die Welt dreht sich weiter. So auch bei uns in den Weinbergen.

Der Austrieb ist im vollen Gange und die 20 mm Regen vom Wochenende waren bitter nötig.

Aber dann kam völlig überraschend noch Besuch – Pankratius, der Eisheilige!

Am 11.05.2020 abends 21 Uhr waren noch 5°C und es regnete – also keine Gefahr … dachten wir … Auch keine Wetter-App hatte Frost für unsere Region vorhergesagt. Am nächsten Morgen musste ich früh weg und erschrak. Das Auto hatte einen fetten Eispanzer … da wurde mir sofort klar, dass das unser nächstes Problem sein würde. Wir müssen wohl dieses Jahr auch noch mit erheblichen Ertragsausfällen rechnen.

Als ob wir sonst keine Sorgen hätten….

Im Keller wird es dafür etwas ruhiger, da die meisten 2019er Weine bereits gefüllt sind. Mit Spannung warten wir jetzt auf die neuen Etiketten, die den 2019er Jahrgang zieren werden.

Auch das Telefon klingelt weniger und es ist deutlich zu spüren, dass die Gastronomie in großem Maße lahmgelegt ist bzw. war. Auch bei den Veranstaltungen hangeln wir uns von einem Verordnungsdatum zum nächsten und harren der Dinge, die da noch kommen …